individuelle Förderung

Unsere Schule ist eine Grundschule mit Gemeinsamen Unterricht (GU) bzw. Gemeinsamen Lernen (GL).

Das bedeutet, dass alle Kinder in der Grundschule zusammen lernen.

Dazu bietet die KGS Bischofstraße verschiedene Förderungen für Kinder mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf an.

Diese Kurse werden durch unsere Sozialpädagogin, die Sonderpädagoginnen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter geleitet und finden sowohl in der regulären Unterrichtszeit als auch nach dem Unterricht statt. 

Die Unterstützung bezieht sich auf verschiedene Bereiche, die zu einem erfolgreichen Lernen benötigt werden. 

Feinmotorik

Feinmotorik bezeichnet die geschickte Bewegung der Finger und der Gesichtsmuskulatur. 

Besonders wichtig ist die Feinmotorik als Handlungsfähigkeit beim Schreiben, Malen und Basteln.


Grobmotorik

Grobmotorik ist die gesamte Bewegung des Körpers. 

Hier spielen für eine gesunde Entwicklung in der Schule vor allem Gleichgewichtssinn, Körperspannung der Muskeln und Körperwahrnehmung eine wichtige Rolle. 


visuelle und auditive Wahrnehmung

Visuelle Wahrnehmung ist die Zusammenarbeit von Augen und Gehirn. Alles, was Kinder sehen, wird im Gehirn verarbeitet und gespeichert.

Visuelle Wahrnehmung ist besonders für Mathematik (zum Beispiel Formen und Farben) und Deutsch (Buchstabenformen erkennen und schreiben) wichtig. 

Auditive Wahrnehmung beschreibt die Fähigkeit, Geräusche, Musik und Worte zu hören, sie im Gehirn zu verarbeiten und so wichtige Informationen zu verstehen.

Beim Schreiben- und Lesenlernen ist dies von großer Bedeutung, da so einzelne Buchstaben gehört und geschrieben werden können. 


DaZ

Deutsch als Zweitsprache ist ein gezieltes Sprachtraining von Kindern mit Migrationshintergrund und Flüchtlingskindern, deren Erstsprache nicht Deutsch ist. 

Die Kinder lernen hier spielerisch

neue Wörter, deutsche Grammatik und Redewendungen.

 

DaZ wird sowohl von Lehrerinnen der Schule während der Unterrichtszeit als auch von ehrenamtlichen Mitarbeitern nach dem Unterricht durchgeführt.


Sprachförderung

Für das Sprechen ist es besonders

wichtig, die richtige Atmung zu finden.

Auch die Schulung der Muskulatur des

Mundes fördert eine deutliche

Aussprache.

Richtigs Sprechen schont die sensiblen

Stimmbänder und vermindert das Risiko auf Stimmknötchen.