Klassenfahrten / Ausflüge

Sternenwanderung 2019

Der Kölner Zoo – Entspannen – Erleben – Entdecken

Klassenausflug der 4 a am 11. 10. 2018

Einige Stimmen von der Klassenfahrt:


- Im Hippodom bewegten sich die Krokodile gar nicht.

  Es waren vier Stück. Sie haben sich totgestellt.

- Die Geparden hatten in ihrem Gehege fast keinen Platz.

   Das war schade.


- Das Elefantengehege hat mir gefallen. Man konnte die Tiere gut 

  sehen (auch ein kleiner Baby-Elefant war dabei).

- Der Leopard war hinter einer dicken Scheibe sehr nah zu sehen.

  Er lief ständig hin und her.

- Wir konnten zwei Löwen, ein männliches und ein weibliches Tier

  beobachten. Die schönen Tiere haben große, starke Pranken.

  Das könnt ihr im unteren Bild sehen.

- Die Flamingos haben mich besonders beeindruckt, da sie mit nur

  einem Bein stehend schlafen können.


- Im Zoo konnten wir einen richtigen Urwald erleben.

   Es war sehr schwül und warm. Besonders gefielen mir die

   Paradiesvögel.

- Im Zebragehege kämpften zwei Stuten miteinander.

  Wir dachten, das würden nur die Hengste tun.


- Die Affen waren total witzig. Wir haben vor dem Paviangehege

  gefrühstückt. Dabei konnten wir die lustigen Tiere genau

  betrachten.

Der Ausflug in den Kölner Zoo hat sich für alle gelohnt. Das Wetter hatte mitgespielt und wir haben uns auf dem Zoospielplatz austoben können. Schade nur, dass es dort sehr teuer ist.


Eure Klasse 4a

Besichtigung der Hofanlage „ Christoph von Hoegen“ in Stolberg Dorff

 

Am Donnerstag (7.6.18) machten wir, die Klasse 3a, eine Wanderung nach Dorff.

Ein Gewitter hatte uns fast aufgehalten, aber es war noch weit entfernt.

Wir sind ungefähr eine Stunde und 5 Minuten gewandert. Dann sahen wir endlich die große Hofanlage.

Dort haben Catharina und Herr von Hoegen schon auf uns gewartet und uns begrüßt. Wir durften erst einmal unsere in Gruppen erarbeiteten Fragen stellen und sie haben alles beantwortet.

 

Anschließend gingen wir in einen großen, offenen Kuhstall, in dem sehr viele Kühe waren (ca. 130 Tiere). Dort sahen wir Bürsten für die Kühe, die ihren Rücken massieren konnten. In dem Stall befanden sich auch zwei Melkroboter.

Wir durften die Tiere dabei beobachten, wie sie gemolken wurden. Die Kühe kamen alleine zum Melken. Es tut den Kühen gar nicht weh.

Im Stall befand sich auch ein echter Bulle. Er war so friedlich, dass wir ihn sogar streicheln durften.

Im Stall machten wir endlich eine Frühstückspause. Es gab leckeren Kakao für uns. Das war eine Spende von Familie Hoegen.

Danach wollten wir die niedlichen Kälber sehen und wir besuchten den Kälberstall.

Gestern, also am Mittwoch 6.6.2018, sind zwei Kälbchen geboren wurden.

Wir gaben ihnen die Namen "Edgar" und "Flecki". Die kleinen Tiere werden in weißen Boxen gehalten.

Catharina holte noch zwei Hühner aus dem Hühnerstall, die wir streicheln durften. Sie fühlten sich weich und flauschig an. Bei Familie von Hoegen kann man verschiedene Bioprodukte kaufen.

Nachdem wir die zwei Hühner angeschaut hatten, nahmen wir Abschied und sind ca. 5 Kilomater zurück zur Schule gewandert.

Der Rückweg war noch anstrengender als der Hinweg, weil es so warm war.

 

Als wir an der Schule angekommen waren, haben sich alle gefreut, denn es war ein toller und erlebnisreicher Ausflug.

 

Eure Klasse 3a